Mittwoch, 15. Juni 2016

EmmiPet Ultraschall-Zahnbürste für Tiere

Ich habe die Ultraschallzahnbürste EmmiPet Ultraschall-Zahnbürste für Tiere an meinen Hunden getestet. 

Schaut selber, hier Bilder vom Erfolg bei meiner Desy Chihuashuamädel.




Wie versprochen ich habe die EmmiPet Ultraschall-Zahnbürste bei meinen Hunden ausprobiert.
Der Herr Tadewaldt hat mir für 4 Wochen die Zahnbürste zum Testen ausgeliehen.
Hätte ich die Zahnbürste nicht genommen hätte es mir nur das Porto, Zahncreme und Zahnbürste als Ersatz gekostet.
Nach einer Woche war ich bereits schon so überzeugt dass ich sie bezahlt habe.
Desy hatte ja doch ganz schön Zahnstein, die Zahnreinigung beim Tierarzt mit Narkose hätte angestanden. Besonders drei Zähne machen uns bei Desy immer Kummer, warum die drei? Keine Ahnung vielleicht weil der eine so schräg steht. Die Backenzähne und auch die anderen Zähne hatten nur leichten bis mittleren Zahnsteinbefall.
Aber so schnell wie beschrieben klappt es dann doch nicht. Wir setzen die Zahnbürste so gut wie jeden Tag ein. Die Backenzähne leuchteten uns schon nach ein paar Anwendungen im strahlenden weiß entgegen. Aber unsere 3 Sorgenzähne brauchten ihre Zeit und 100% fertig sind wir jetzt nach fast 4 Wochen noch nicht. Aber den Erfolg kann man doch voll erkennen.
Mit einigen Feinchen und Zureden kann man den Hund sehr schnell an die Zahnbürste gewöhnen.
Ich habe versucht mit einem Kantenheber den durch die Zahnbürste gelockerten Zahnstein zu entfernen aber das lässt Desy sich leider nicht gefallen.
Nelly hat noch nie so leuchtend weiße Zähne gehabt und Fely der selbst nach der Behandlung von der Tierärztin Mundgeruch hatte riecht jetzt nicht mehr aus dem Mäulchen. Mich hat die Zahnbürste voll überzeugt. Wieder eine Narkose eingespart, natürlich muss man trotzdem zur regelmäßigen Kontrolle zum Zahnarzt, es könnte ja auch mal ein Loch in einem Zahn sein.
Nun schaut euch die Bilder an, ich setze sie hintereinander ein damit ihr den Unterschied erkennen könnt.

 
Hier ein aussagekräftiges Video
 Die Emmi-pet wurde im Juni 2016 von der Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz (FTT) in Österreich als wissenschaftlich geprüftes und tierschutzgerechtes Produkt zertifiziert!
Um diese Zertifizierung zu erhalten, muss ein Produkt die Anforderungen des österreichischen Tierschutzgesetzes samt Verordnungen erfüllen.
Seit einem Jahr ist es in Österreich Gesetz, dass Hundeführer mit ihren Hunden (Blindenhunde, Lawinensuchhunde, Therapiehunde, etc.) eine jährliche tierärztliche Untersuchung durchführen lassen müssen. Hierbei wird großer Wert auf den Zahnzustand und die Maulgesundheit im Allgemeinen gelegt. Perfekte Voraussetzungen also für die Empfehlung und den Einsatz der Emmi-pet.
Noch ein kleiner Hinweis, ich bin kein Händler für die EmmiPet 

Bei Interesse zum Shop

EmmiPet

gehen