Sonntag, 17. April 2016

Ein glücklicher Fely sieht anders aus....



Ein glücklicher Fely sieht anders aus....
Heute ist der 6. Tag nach der zweiten Patellaluxation OP.
Fely bekommt seid Heute nur noch als Medikament die Globuline Symphytum D 6.
Die Schmerzmittel sind abgesetzt.
Er schreit und weint auch nicht mehr vor Schmerzen.
Gut er wird sehr sehr sehr geschont. Laufen in der Wohnung gibt es nicht mehr. Er ist entweder auf der Cautsch, in seiner Box oder auf meinem Arm zum kuscheln.
Nicht das ihr denkt er ist da alleine , nein Mama sitzt die ganze Zeit brav neben ihm und bekommt so langsam Schwielen am aller wertesten und Sauerstoffmangel.
Bewegung ist nur 3 mal am Tag mit strecken und beugen vom Bein, oder wenn er Gassi geht (alle 3 Stunden) nur die Paar Meter vorm Haus bis zu seiner Lieblingsmülltonne oder Lieblingsstrauch.
Bloß nichts machen, das das Bein vielleicht wieder kaputt geht, wir wollen das durchhalten bis Donnerstag zum Fäden ziehen und wenn es ein muss auch noch weiter.
Ob es richtig ist weiß ich nicht, laut Physiotherapie darf er ja in der Wohnung frei laufen.
Das eigenartige ist Fely hat nicht einmal die kleinste Ambition das Beinchen aufzustellen und das macht mir ganz ganz große Sorgen. Ich merke richtig wie mein Negativdenken langsam von mir Besitz ergreift.
Es wäre furchtbar für meinen Prinzen nicht ordentlich laufen zu können, sind alle Mühen umsonst gewesen? Bleibt Fely ein Handtaschenhund?
Die ersten Antworten werde ich hoffentlich Donnerstag beim Fäden ziehen bekommen.
Die Nacht war furchtbar. Fely hat nach glaube 5 Wochen mal wieder (ich sage dazu) Alptraum bekommen, er zittert, fiept und weint dann und kann nicht still halten. So haben wir ihn raus gebracht zum puschen, 30 Minuten im Arm gewiegt damit er sich wenigstens etwas beruhigt, was wie immer nichts gebracht hat. Also ab ins Bett in den Kuschelsack an Leine sicherheitshalber festgemacht und Mamas Hand zur Beruhigung im Fell zum streicheln.
Kurz vor vier war er dann ruhig und hat geschlafen und ich konnte die Leine wieder abmachen und mich auch auf meine Schlafseite drehen. Was haben sie meinem Zwerg nur angetan....
Ihr seht es kann eigentlich in der Zukunft nur besser werden.