Montag, 5. November 2018

Vorupør - Thisted


Hier kommt unsere letzte Urlaubswoche 2018 im
Fischerei- und Urlaubsort Vorupør - Thisted im Nationalpark Thy

Nr. Lyngby & Co


Hier kommen nun unsere Urlaubswochen Nr. Lyngby & Co, viel Spaß beim schauen

Samstag, 3. November 2018

Familienausflug Greifswald Eldena / Wieck

Wir haben heute mal wieder einen Familien-Spaziergang/fahrt nach Wieck/ Eldena gemacht. Ich muss sagen irgendwie wird mein Greifswald immer hübscher zumindest in einigen Ecken.
 Wiecker Brücke
 Mein liebstes Gasthaus
 Männe mit Nelly
 Meine Wenigkeit, mit Fely und Desy
 Am Strand
 Keine Angst zum ausziehen zu kalt, lach mich weg....
 Denen ist nie kalt.
 Die Mäuse sind glücklich
 Fely ist sauer das er nicht ins Wasser darf.
 In der Klosterruine
 Immer wieder beeindruckend

Freitag, 2. November 2018

Video Skulpturenpark Blokhus, Dänemark 2018


So ihr Lieben
NUN KOMMT DER ERSTE TEIL VOM ABSCHLUSS DÄNEMARK 2018
Video 1

Mein Skulpturenpark Video Blokhus ist fertig, aber es ist ganz schön lang geworden....obwohl ich nicht alle Bilder genommen habe.

Donnerstag, 1. November 2018

Halsreif "Sonnenaufgang"

Meine erste selbst gefädelte Kette in der Peyote with the twist Technik ist fertig. Ich widme sie meinem Dänischen Herzensland, sie bekommt den Namen "Sonnenaufgang".

Sonntag, 30. September 2018

Dänermarkurlaub, Voruper / Thisted, September 2018 zum ZWEITEN



Was hat der Sturm uns wieder in den letzten 24 Stunden geschüttelt und der Regen…… wo bleibt das ganze Nass hier eigentlich. Bei uns in Deutschland wäre schon volle Überschwemmung.
Die Nacht verlief ziemlich unruhig aber dafür wurden wir von der Sonne geweckt. Nun ja der Sturm pfeift einem immer noch um die Ohren. Männe erfüllt mir meinen Wunsch, wir fahren nach Agga zum Fischerdenkmal. 

Nun ja eigentlich soll es einen Behinderten Weg für Rollstuhlfahrer geben. Bis zum Strand sind wir auch gut den Weg lang gekommen, dann war Schluss  er ist von dem Wochenlangen Sturmtiefs zugeweht. Rollator entweder zurück zum Auto bringen oder mit 4 Arm kraft Stück für Stück. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie anstrengend das ist, aber dafür kann man sich auch laufend hinsetzen.
Den gesamten Weg lang trägt jeder Fahl eine Statue die von der schweren Zeit der Fischer spricht, sehr schön gemacht.


Die Lütten (unsere Chihuahua) haben wir sicher in unseren Bauchsäcken verpackt, damit sie nicht Luftballon spielen. So gut das ich die Säcke Wasserdicht genäht habe…. Das pustete vielleicht, na schaut euch die Bilder an.
Ich war wieder voll in meinem Element, ihr wisst es ja schon ich liebe die stürmische See.

 Nasse Füße waren natürlich nicht vorprogrammiert aber die Wellen waren schneller wie ich. Wusste gar nicht das ich mich so schnell hinsetzen kann und Beine hoch, lach, aber ich war nicht schnell genug, die Schuhe sind voll Wasser gelaufen. Ganz schön kalt und nass das Wasser.   
Jooooooooo wir auch wieder Hühnergötter gefunden, habe doch meinem Sohn versprochen wir bringen ihm einen Glücksbringer mit.
Alle Bilder kann ich euch unmöglich zeigen, aber ich glaube ihr könnt sehen was es für einen Spaß gemacht hat.
Ab Morgen soll es dann ja wieder Regnen, stöhn. Den letzten Tag hätte ich dann doch noch gerne Sonne gehabt.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Heute war unser Ausflug zum Bulbjerg geplant.
Wir wollten extra etwas früher aufstehen. Ok am Morgen Augen aufklappen, es regnet…  Männe und ich schauen uns an dann können wir auch weiter schlafen. Die Tür für die Hunde haben wir natürlich aufgemacht, dass sie in ihren abgesicherten Wiesenbereich können.
Werden zum sehr späten Vormittag von ihrem Bellen geweckt, herrlicher Sonnenschein, na bitte geht doch. Frühstück gab es dann zwar zum Mittag aber was solls, wir haben Urlaub. Männe geht dann mit den Hunden raus und kurz darauf kommen alle 4 Pitschnass wieder rein, es regnete.
Was ist das für ein Wetterbericht, Gestern sagte er 90 % Regen an und es war trocken. Heute soll die Sonne scheinen und es regnet.
Aber dann, ein begeisterter Ausrufer von mir, Fotoapparat und raus. So ein schöner Regenbogen.
Nun die Tagesplanung was machen wir, für den Bulbjerg ist das Wetter zu unsicher. Irgendetwas in der Nähe?????  Leuchtturm ist immer gut. Wir fahren zum Lodbjerg Fyr und machen euch ein paar schöne Bilder vom Nationalpark.
Unterwegs fast da es fängt wieder an zu Regnen.
Selbst unser Glücksbringer  Hoptimist mit dem Namen HOPPI schüttelt sich vor Lachen. Aber denkste wir bleiben einfach im Auto sitzen und warten bis es wieder trocken ist.
Der Leuchtturm ist eine einzige Baustelle, aber man kann schon erkennen wie schön alles werden wird.
 Mann darf den Leuchtturm trotzdem besteigen, klettert für euch die Stufen hoch, ich gehe derweil mit den Lütten eine Runde im Wald ströppen.
 Na das ist doch ein toller Ausblick.
 So sieht der Nationalpark von Oben aus, man kann das Meer den Fjord, die Landschaft sehen, man ist mitten drin.
 Sogar ich staune auch wenn ich nur die Bilder genießen kann.
Was soll ich euch sagen, nun regnet es auch nicht mehr. Ich war noch nicht in den Läden das muss doch nachgeholt werden. Erst das normale einkaufen, natürlich auch eine Kalorienbombe an Kuchen und Fischbouletten zum Abendbrot.  Und nun  ab zum Vorupor Lys und was soll ich sagen, meine Weihnachtsgeschenke habe ich nun alle beisammen. Zeigen kann ich euch die Geschenke nicht, dann ist es ja keine Überraschung mehr.
Was machen wir denn nun Morgen, es ist wieder 90 % Regen angesagt?????
 -------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ausflug nach Klitmoller
Windig, jjjaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa aber schon alleine die Fahrt durch den Nationalpark Thy war echt super. Ich liebe ja die Natur, wenn  auch das laufen durch diese nicht mehr so gut geht. Autofahren ist auch schön, auch wenn man nicht mittendrin in der Natur ist. Ihr müsst euch weite Flächen an Heiderose und Heidekraut unterbrochen von Mischwald und Tannenwald (sicher etwas für die Pilzsammler unter euch)und die Dünenlandschaft vorstellen. Die Sonne gab das ihre, schön einfach schön.

 Dann sind wir am Badestrand von Klitmoller, hey der Wind pfeift, ich kämpfe mich durch den Strandsand. Ich weiß wieder warum mir mein Orthopäde den weichen Sandstrand verboten hat
 Ein Hubschrauber kreist eine ganze Zeit über das Meer. Eindeutig wird Jemand gesucht. Nun ja bei der Strömung und den Wellen…. Wir drücken die Daumen das alles gut geht.
 Endlich konnte ich mal wieder am Strand sitzen und genießen.
 Den Lütten ist es eindeutig zu kalt aber wir haben vorgesorgt, Zeit zum Aufwärmen. Fely kommt unter meine Jacke er ist total wuschig wegen dem Hubschrauber.
 Es ist herrlich den

Kitesurfern zuzuschauen. Das muss doch kalt sein.

 Sie haben zwar ihren dicken Anzug an aber Gesicht, Hände sind doch dem Wasser ausgesetzt. Aber es ist so etwas von beeindrucken wie sie auf den Wellen reiten, sich in die Luft abheben und wieder vor der Welle landen und weiter geht es….

Ich kann davon gar nicht genug bekommen.
Na gut, 2 Stunden reichen aber ich will noch den Ort anschauen und zum Hafen natürlich auch.


Die eine Seite der herrlichen Strandpromenade, ein prachtvoller Strand mit vielen, vielen großen Steinen. Woraus man schon prachtvolle Gebilde gebaut hat, so kann auch Urlauber sich künstlerisch betätigen. Wieder etwas was ich noch nicht in meinem Leben so gesehen habe. Wenn man sich überlegt wie das Meer die großen Steine anschwemmt wird man sich wieder der Kraft des Meeres bewusst.

Die andere Seite der Strandpromenade ist der Hafen und das Gebiet der Surfer
Es war wieder ein herrlicher Ausflug.


 ----------------------------------------------------------------------------------------------------
Ankunft in  Voruper / Thisted
Sachen gibt es, die gibt es gar nicht. Wir fahren ja jedes Jahr nach Dänemark aber so etwas NEIN… Eigentlich wollten wir uns nur ein Angelhaus anschauen, wo man von der Terrasse aus die Angel ins Wasser hält und dann hoffentlich auch etwas fängt. Ihr wisst ja ich bin Gehbehindert und laufen ist schon sehr schwierig und Schmerzhaft. Rollator auf Terrasse stellen und dann einen guten Fang das wäre es doch gewesen.
Mit der weisen Voraussicht wenn das Haus gefällt
teilen wir unseren Jahresurlaub und fahren zweimal im Jahr nach Dänemark.
Wir kommen in Thisted bei Däncenter an, eine völlig zerknirschte Mitarbeiterin die uns mitteilte „der Hausbesitzer hat vor einer Stunde angerufen, er zieht nicht aus dem Haus aus, er will nicht, er macht den Vertrag rückgängig.“ Mir ist vielleicht der Kiefer gefallen, das mal was passiert, Haus ist irgendetwas kaputt oder so, davon hat man ja schon gehört, aber das ein Hausvermieter sich weigert sein Haus zu verlassen noch nicht. Ich wollte ja eigentlich ziemlich sauer nach Hause. Aber Männe die Vorstellung die ganze Nacht nun fahren zu müssen passt der Gedanke nun gar nicht.
Die Mitarbeiterin hat uns dann ein Ersatzhaus angeboten, allerdings ohne Fisch fangen. Dafür eingezäunt und ganz tolles Internet. Der Router wurde uns schon 30 Minuten später ins Haus gebracht.  Der erhöhte Preis und der Rauter sind Kostenfrei als Entschuldigung. Die Kollegin war richtig glücklich dass wir angenommen haben.
Dafür hat das Haus doch mehr Komfort. Ist bedeutend teurer, eigentlich für uns zu teuer aber wir müssen es nicht bezahlen.
Die Hunde fühlen sich auch gleich Pudelwohl, selbst mein traumatisierter Fely kommt zur Ruhe, hier hört man kein Windbrausen und Dachplatten wackeln. Der Kamin blubbert es ist wohlig warm im Haus.
Na gut Sauna nun wirklich nichts,  mit meinen Asthma. Ich glaube ich habe mich etwas erkältet….
Aber jetzt werde ich erst mal die ganze Werbung durchblättern was wir in den paar Tagen anschauen werden. Wandern ist nicht so mein Ding wie ihr euch sicher vorstellen könnt.

Na klar gibt es unsere ersten Eindrücke, mit mächtig Wind aber das sind wir ja nun schon gewohnt…